Ja Sie lesen richtig. Wir bauen Safran (Crocus Sativus) auf der schwäbischen Alb an.

Genauer gesagt in Sonnenbühl.

Sonnenbühl liegt im Herzen der Schwäbischen Alb auf der Albhochfläche ca. 20 km südlich von Reutlingen.

775 m NN und mit bis zu 25 Grad Minus an manchen Wintertagen nicht gerade die Vorzeigebedingungen für den Safran - Anbau, wenn man bedenkt, dass 90 % der Weltproduktion aus dem Iran stammt.

Wir wagen es trotzdem.

In Europa ist Spanien der größte Produzent mit einem Weltmarktanteil von 1 %. In Deutschland wird in Sachsen, Feuchtwangen und Sonnenbühl angebaut.

In Deutschland gibt es ca. 10 Safran-Anbauer.

Wir sind die ersten die sich dieser Herausforderung auf der Alb stellen.

Der Anbau erfolgt vollständig unter biologischen Gesichtspunkten. Ohne künstliche Dünger.

 

Sie können hier mitverfolgen wie sich unser Projekt entwickelt.

 

Wenn Sie mehr über uns und unser Projekt erfahren möchten einfach Mail an  info@alb-safran.de